Federwaage Hängewaage Federkraftmesser (kg + Newton)

Messprinzip einer Federwaage:
Eine Feder wird durch zunehmende Kraft immer weiter auseinander gezogen. Je stärker die Kraft ist, desto länger wird die Feder (bis die Außmaße des Metallgehäuses ein Überdehnen der Feder verhindern). Wenn Sie die Waage senkrecht halten und etwas an den Haken hängen, zieht die Erdanziehungskraft den Gegenstand nach unten. Sie können diese "Gewichtskraft" sofort auf der Skala für "kg" ablesen.
Neben der Skala für das Gewicht ist die Einheit Newton (N) angegeben. Auf der lässt sich z.B. ermitteln bis wie viel Nm Sie ein Seil belasten können ohne das es reißt oder bei Experimenten in der Schule ermitteln bei wie viel Nm Zug sich ein Gegenstand bewegt. Alles was die Waage benötigt ist eine physikalische Kraft die eine Feder auseinander zieht, Sie brauchen keine Batterien und es gibt keine empfindliche Elektronik. Das macht die LTZ auch ideal auf Reisen (Gepäck, beim Angeln etc.)

Über die Dicke des Federstahls, aus dem die Feder gefertigt wird, kann man bestimmen wie viel Kraft benötigt wird um die Feder eine bestimte Stecke auseinander zu ziehen. Je dicker der Stahl, desto schwerer ist das Eigengewicht der Waage und desto größer wird das Gehäuse.
Wir führen die LTZ in verschiedenen Versionen mit einem Messbereich von 1kg/10Nm und 100kg/1000Nm (jeweils der gesammte Messbereich auf der Ableseskala).
Messbereich/Ablesbarkeit 
ab
24,99 EUR
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Standard)
  • Sofort verfügbar